Coop – Unfaires System!

19. Juli 2015 at 10:11 (Datenschutz, News, Was mi grad bewegt)

Ich bin jetzt gerade auf diesen Bericht von 20min.ch gestossen.. Wenn der Nachbar fürs Brot weniger zahlt

Wie im Bericht beschrieben testet Coop Personalisierte Preise um den Umsatz zu steigern. Das ist eine Software die das Shoppingverhalten im Hintergrund der Kunden analysiert. Dabei verteilt es je nach dem höhere oder tiefere Rabatte.
Solche oder ähnliche Software wird schon bei Ferienbuchungen und vielen anderen Onlinehändlern (darüber hab ich auch schon geschrieben) verwendet.

Ich finde diese Art von Datennutzung unterstes Niveau! Heisst das jetzt für uns Kunden wir sollten nichts mehr Online einkaufen? Da wir sonst Angst haben müssen höhere Preise zu zahlen als vielleicht andere? (was ich eh nicht tue.. Datenschutz und so! 😉 ) Man wird ja förmlich zu anonymen Surfen gezwungen! Was aber auch nicht gerne gesehen wird.. man könnte ja ein Kriminell sein! (uuuuuh alle sind Kriminell und so! 😀 )
Aber ja der KapoZH machts ja schon vor.. kauft sich ein Staatstrojaner. Solche Software hat man sowieso auch nicht im Griff wie sich manche Menschen das so vorstellen!

Entweder man wird ausgenutzt oder man wird als Kriminiell eingestuft! 😉 Was ist wohl das „bessere“ Übel? 😀

Oder wie findet ihr das verhalten von Coop und weiteren Onlinehändler? Euer Feedback ist auch gefragt! 😉

Advertisements

Permalink 1 Kommentar